• Pflegeservice Eden

Wir suchen einen Auszubildenden in der Altenpflege (m/w/d) in Vollzeit!


Willkommen beim Pflegeservice Eden in Waldbrunn. Wir sind ein aufsteigender Ambulanter Pflegeservice in der Region Odenwald. Die Ausbildung soll dich für deine Zukunft vorbereiten. Mit unseren Mitarbeitern wirst lernst du den Beruf des Altenpfleger/in in allen Facetten kennen. Über die eigentlichen Pflege unserer Patienten bis hin zu Dokumentation und Medikamenten Kunde lernst du bei uns bis ins Detail. Um die Zeit mit unseren Patienten so genehm wie nur möglich zu gestalten, bieten wir dir einen attraktiv gestalteten Arbeitsplatz mit Raum zur Anpassung.


Wenn du gerne Leuten hilfst, der Kontakt mit Menschen dein Ding ist und eine Zukunft mit viel Potential für eine Karriere dich interessiert, ist das genau das Richtige!


"Wir möchten dir die Möglichkeit geben, die Zukunft mitzugestalten und somit für ein besseres morgen zu sorgen" Geschäftsführung Tim Hartmann





Ziele:


- Das Ausbildungsziel soll erreicht werden

- Kennen lernen der Pflegeeinrichtung als komplexes Gesamtsystem verschiedener Arbeitsbereiche

- Kontakt mit dem Tabuthema Sterben

- Überprüfung der eigenen Einstellung zu den Themen menschliche Grundwerte, Sinn des Lebens, Sterben und Leiden

- Erhaltung einer möglichst selbständigen Lebensgestaltung durch Mithilfe bei einer individuellen, ganzheitlichen und aktivierenden Pflege und Betreuung

- Förderung der Lebenszufriedenheit der Patienten

- menschenwürdige Begleitung Sterbender unter Anleitung

- Beachtung der Qualitätspolitik und des Pflegeleitbildes der Pflegeeinrichtung

- aktive Förderung des guten Betriebsklimas

- wirtschaftlicher Umgang mit Betriebsmitteln

- Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen, sowie der im Qualitätsmanagementhandbuch dokumentierten internen Regelungen


fachliche Qualifikation / Voraussetzungen:


- Mindestalter: 16 Jahre

- Realschulabschluss bzw. ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder

- Hauptschulabschluss mit einer Ausbildung als Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in oder

- der Hauptschulabschluss mit einer mindestens zweijährigen, abgeschlossenen Berufsausbildung


erwünschte zusätzliche Qualifikationen:


- freiwilliges soziales Jahr in der Altenpflege oder

- Ableistung des Zivildienstes in Einrichtungen der Altenpflege

- ehrenamtliche Arbeit im sozialen Bereich


persönliche Grundfähigkeiten:


- körperliche und seelische Stabilität - Aufgeschlossenheit

- Ausgeglichenheit und Geduld - Fähigkeit Verantwortung wahrzunehmen

- Initiative und Einsatzbereitschaft - Teamfähigkeit

- Organisationsfähigkeit

- sicheres Auftreten und sprachliche Gewandtheit - eigene Kritikfähigkeit und Selbstreflexion - Einfühlungsvermögen

- Verschwiegenheit und Vertrauenswürdigkeit

Bewohnerbezogene Aufgaben:


- Erledigung der vor- und nachbereitenden Tätigkeiten für die Körperpflege - Mithilfe bei der Durchführung der Körperpflege bzw. Hilfe bei der Körperpflege - Mithilfe bei der Intimtoilette und Inkontinenzversorgung inkontinenter Patienten/innen und später ggf. selbständige Durchführung. - Mithilfe bei der Durchführung und später ggf. selbständige Durchführung von Mund-, Zahn(ersatz)-, Haar-, Nagel- und Fußpflege (ausgenommen: medizinische Fußpflege), rasieren von Heimbewohnern. - Hilfe beim Gebrauch von Steckbecken, Nachtstuhl- und Urinflasche etc. und Hilfe beim Aufsuchen der Toilette, wenn notwendig mit anschließender Körperhygiene.

Betten und Lagern:


- Betten machen, Betten frisch beziehen und Einzelteile wechseln bei Patienten/innen aller Pflegebedürftigkeitsgrade.

- Mithilfe beim Betten und Umbetten bettlägeriger Personen - Achten auf allgemeine Sauberkeit des Bettes und des Bettgestells. - Reinigung der Bettgestelle und Bettausstattung, inkl. Lagerungshilfsmittel

Hilfe bei Bewegung und Fortbewegung:


- Hilfe bei dem Aufstehen und Zubettgehen der Patienten/innen, sofern diese nur leicht pflegebedürftig sind

- Hilfe beim An- und Auskleiden von nur leicht pflegebedürftigen Patienten - Gemeinsam mit einer Pflegefachkraft Patienten/innen im Bett aufsetzen, auf den Bettrand setzen bzw. dabei unterstützen. - Gemeinsam mit einer Pflegefachkraft Patienten/innen vom Bett in den (Roll-)Stuhl umsetzen.

- Leicht pflegebedürftige Patienten/innen zur Toilette begleiten und ggf. bei deren Benutzung helfen.

- Bei leicht pflegebedürftigen Patienten: Hilfe bei der Mobilität, auch in Form von Übungen mit Stock, Rollator und anderen Gehhilfen ggf. in Zusammenarbeit mit Therapeuten.

- Auf Anweisung Bewohner zum Arzt oder zur Therapie fahren. - Auf Anweisung von Pflegefachkräften Begleitung von Patienten im Rahmen ihrer Freizeitgestaltung.

Mitarbeit bei der ärztlichen Diagnostik und Therapie:


- Mithilfe bei der Vorbereitung und Durchführung physikalischer Maßnahmen wie Wärmeanwendung, Kälteanwendung, feuchte Packungen und Inhalationen. - Mithilfe bei der Durchführung prophylaktischer Maßnahmen wie Dekubitus-, Pneumonie-, Kontrakturen-, Sorr-, Parotitis-, Intertrigoprophylaxe usw. - Mithilfe bei der Kontrolle von Puls, Atmung, Temperatur, Blutdruck, Gewicht etc. - Mithilfe bei der Durchführung von passiven Bewegungsübungen als Unterstützung der Arbeit von Krankengymnasten. - Mithilfe beim Stellen und Verteilen der Medikamente bei einem fortgeschrittenen Ausbildungsstand

Speisenversorgung:


- Ermittlung der Speisenwünsche der Patienten unter Berücksichtigung der ggf. bestehenden diätetischen Vorschriften. - Verteilung und Überprüfung der Speisen (Vollkost, Schonkost und Diäten). - Vorbereitung der Patienten/innen auf die Mahlzeiten. Allgemeine Hilfestellung geben zum selbständigen Essen und Trinken.

- Aufräumen nach Beendigung der Mahlzeit. - Anreichen von Speisen und Getränken bei ausgeprägt hilfsbedürftigen Patienten/innen. - Zubereiten kleiner Zwischenmahlzeiten (Brot und Obst etc.).


Pflege Sterbender und Versorgung Verstorbener:


- Mithilfe bei der Versorgung Verstorbener bei einem fortgeschrittenen Ausbildungsstand

Beobachtung und Weitergabe von Informationen:

- Beobachtung und Erfassung des Heimbewohners auf mögliche Veränderungen unter den Aspekten des Allgemeinbefindens, der Aktivität / Mobilität, des Verhaltens und der Orientierung - Schriftliche und/oder mündliche rechtzeitige und lückenlose Weitergabe relevanter Beobachtungen an Mitarbeiter, Therapeuten u.a. - Teilnahme an der Dienstübergabe und vollständige Übermittlung aller wichtigen Informationen an Kollegen. - Beachtung des Datenschutzes bei der Weitergabe von persönlichen Informationen.

Hauswirtschaftliche Aufgaben:


- Aufräumen der Patienten/-wohnungen und -häuser.

- Einsammeln der verschmutzten Wäsche und Weiterleitung an die Hauswirtschaft.


Sonstige Aufgaben:


- Erledigung von Botengängen. - Erledigung von Einkäufen. - Mithilfe bei der Instandhaltung der Pflegehilfsmitteln. - Aufräumen und Auffüllen des Pflegemittellagers.

Aufgaben zum Qualitätsmanagement:


- Verpflichtung zur Mitarbeit und Umsetzung von qualitätssichernden Maßnahmen, wie z.B. Mitarbeit im Qualitätszirkel. - Mitarbeit beim Fehler- und Beschwerdemanagement sowie dem betrieblichen Vorschlagswesen. - Grundkenntnisse über das hausinterne Qualitätssystem (Checklisten, Verfahrensstandards etc.).

Betriebsbezogene Aufgaben:


- wirtschaftlicher Umgang mit Hilfsmitteln und Verbrauchsgütern.

- Beachtung aller Unfallverhütungsvorschriften.





© 2019 Pflegeservice Eden UG - haftungsbeschränkt-